Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft: Wie erlebten Kinder früher Sport und Freizeit an der Elbe?

Die Luchs- und die Fuchsklasse gestalten ein Modell des Elbufers

 

Gemeinsam mit Dr. Jörn Bohlmann, Museumsleiter des Elbschifffahrtsmuseums Lauenburg / Elbe, wird läuft derzeit ein spannendes Projekt an der Grundschule Lütau.  

 

Die Fuchsklasse und die Luchsklasse beschäftigten sich in den letzten Monaten intensiv mit dem spannenden Thema "Wie erlebten Kinder früher Sport und Freizeit an der Elbe?"  Derzeit wird fleißig an der Fertigstellung eines Modells gearbeitet.  Dargestellt wird ein Stück der Elbe vor Lauenburg. Das Lauenburger Ufer bildet Sport treibende Kinder im Sommer ab, wie Ruderer, Schwimmer, Angler, Bootfahrer und Segler. Das Hohnstorfer Ufer stellt die Wintersportmöglichkeiten für Kinder an der Elbe dar, wie z.B. Schlittschuhläufer, Eishockeyspieler und Schlitten fahrende Kinder.

 

Das fertige Modell soll zunächst in der Grundschule Lütau ausgestellt werden, später dann im Elbschifffahrtsmuseum. Außerdem soll das Modell auch Teil eines Films werden, der im Laufe des Projektes entsteht. Hier werden auch Zeitzeugen zu Wort kommen, die den Kindern im Interview von ihrer Kindheit an der Elbe berichten. 

 

Geplant ist eine Teilnahme am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten.