Anmeldungen für das Schuljahr 2020/2021

Bitte beachten Sie die Anmeldetermine für nächste Schuljahr!

Sie können Ihr Kind an folgenden Tagen bei uns anmelden:

Dienstag, 22.10.2019  von 10.00 bis 13.00 Uhr

Mittwoch, 23.10. 2019 von 8.00 bis 13.00  Uhr

Freitag, 25.10. 2019 von 10.00  bis 12.00 Uhr

Montag, 28.10. 2019 von 15.00 bis 18.00 Uhr

oder nach individueller telefonischer Absprache.

Für die Nachmittagstermine bitten wir um telefonische Voranmeldung unter 04153/55381!

 

 

Anmeldungen

Anmeldungen für das neue Schuljahr finden jeweils im Oktober/ November des Vorjahres statt. Wenn Sie im Einzugsbereich unserer Schule wohnen (Amt Lütau), werden Sie rechtzeitig vor Beginn des Anmeldezeitraumes von uns angeschrieben und zur Anmeldung eingeladen.

 

Schülerinnen und Schüler, die nicht in unserem EInzugsbereich wohnen, nehmen wir im Rahmen der freien Schulwahl auf Wunsch der Eltern ebenfalls auf. Falls Sie Fragen zur Anmeldung haben, melden Sie sich bitte telefonisch im Schulsekretariat (Tel. 04153 55381).

 

Wenn Sie noch unentschlossen sind, ob Sie Ihr Kind bei uns einschulen möchten, können Sie einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch oder einen "Schnuppertag" bei uns vereinbaren.

 

Im laufenden Schuljahr nehmen wir Schülerinnen und Schüler nur in besonderen Ausnahmefällen auf, wenn ein Wechsel der Schule aus pädagogischen Gründen notwendig erscheint.

 

Wenn Sie Ihren Wohnort gewechselt haben und neu im Amt Lütau sind, ist eine Aufnahme Ihres Kindes an unserer Schule selbstverständlich jederzeit möglich.

Wann ist mein Kind schulpflichtig?

Im schleswig-holsteinischen Schulgesetz ist festgelegt, dass alle Kinder, die bis zum 30. Juni des laufenden Kalenderjahres sechs Jahre alt werden, schulpflichtig sind. Aus gesundheitlichen Gründen ist eine zeitlich begrenzte Beurlaubung im Ausnahmefall möglich. Bei zu früh geborenen Kindern kann der ursprünglich errechnete spätere Geburtstermin herangezogen werden. Wird Ihr Kind nach dem 30. Juni sechs Jahre alt, so können Sie gegebenenfalls bei der Schule einen Antrag auf vorzeitige Einschulung stellen. Für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf gibt es die Möglichkeit der gemeinsamen und damit der „integrativen“ Beschulung mit den Schulanfängern des Jahrgangs.